Yardstick

von  Marcus Cremer und Tim Kahlen Der RS-Aero wurde 2014 auf dem englischen Markt eingeführt, 2015 auf dem Deutschen. Bis September 2015 meldet die Werft ca. 1000 Bestellungen weltweit. Etwa 80 Boote wurden nach Deutschland geliefert. Eine neue Klasse wird zunächst häufig auf Yardstickregatten gesegelt bis sie genügend große Felder für eigene Klassenevents erreicht. Dazu ist die Kenntnis des Yardsticks, also einer Kennzahl für die Bootsgeschwindigkeit nach der die Rennzeiten auf Platzierungen umgerechnet werden können, notwendig.  Dieser Yardstick errechnet sich nicht nur aus technischen Spezifikationen einer Klasse, sondern auch aus Erfahrungswerten und Rennergebnissen. Da diese Erfahrungen erst langsam wachsen, ist -» weiter lesen …

Der RS Aero

Der RS Aero ist das Resultat aus 3 Jahre langer Entwicklung und detailierten Test von verschieden Rumpf Designs, Mast-, Schwert- und Aufbaukombinationen. Er definiert den Standard des Einhandsegelns neu. Ein RS Aero Rumpf wiegt mit seinen 30 kg weniger als ein Optimist. Ein so geringes Gewicht liefert Leichtigkeit, Geschwindigkeit und puren Segelspaß. Ohne viel Trainingsaufwand und ohne viel Akrobatik bietet der RS Aero selbst Seglern mit begrenzten Segelkenntnissen maximalen Spaß. Mit Hilfe der Deutschen Klassenvereinigung wird der Aero immer beliebter bei Regattaseglern in ganz Deutschland und bietet jedermann die Möglichkeit sich mit Gleichgesinnten zu messen. Länge: 4m Breite: 1.4m Rumpf -» weiter lesen …

Guten Rutsch am Unterliek

Das Problem haben schon viele Aero-Eigner entdeckt.  Die hintere Fixierung des Unterlieks will bei der Einstellung des Unterliekstreckers (outhaul) auf dem neuen Carbon-Baum nicht so recht rutschen. Das Unterliek geht besonders bei schwachem Winddruck nicht wirklich auf. Die Schlaufe die das Achterliek um den Baum befestigt hat zu viel Reibung und rutscht nicht mit nach vorne. Das Unterliek bleibt gespannt, das Segel flach. Besonders bei schwachen Winden, wenn das Segel mit mehr „Bauch“ gefahren werden sollte, ist die Reduzierung der Unterliekspannung kaum möglich. Die Lösung für das Probem bringt eine auf den Baum geklebte Teflon-Folien wie etwa “Teflon anti-chafe patch” -» weiter lesen …