Der Kalender 2017 füllt sich

Der Regattaplan für die RS Aero Klasse in Deutschland nimmt langsam Konturen an. Da es für eine neue Klasse nicht immer einfach ist sich bei Clubs und Veranstaltern zu etablieren geht das immer nur Stück für Stück.

Wir werden wieder einige reine RS-Aero Ranglistenregatten haben und natürlich auch die Möglichkeit, vielerorts an Yardstick-Events teilzunehmen.

Der Importeur RS Sailing Deutschland und die Deutsche RS Klassen Vereinigung werden auch 2017 wieder Promotionboote zur Verfügung stellen, mit denen Interessierte an den Regatten teilnehmen können.

Zudem wollen wir wieder Ein- und Umsteigetrainings anbieten und werden die Klasse auf der Boot in Düsseldorf mit einem eigenen Stand und unserer Jahressiegerehrung präsentieren.

Wie im letzten Jahr wird die erste Startmöglichkeit das Ansegeln des Lübecker Yachtclubs auf der Wakenitz Mitte April sein.  Über den 1.Mai planen wir eine Trainingslager in Torbole am Gardasee bevor der Segelclub am Prinzensteg zur Regatta nach Haltern lädt.  Über Pfingsten veranstaltet die DRSK am Wittensee zusammen mit dem WSC Wittensee eine RS Familiy Event mit Ranglistenregatten für RS Aero, RS Feva und RS 500.  Dazu sind alle anderen RS-Segler mit Ihren Booten eingeladen um mit und gegeneinander im Yardstick zu matchen.

Danach geht es im Juni nach Krefeld auf den Elfrather See und im Juli zur WM nach Carnac in Frankreich.

Termine für Frankfurt, Dortmund, Berlin, Hamburg und den Ammersee sind noch in Vorbereitung.

Abgeschlossen wird die Saison in Deutschland wie auch 2016 am Blausteinsee in Eschweiler.

Den vorläufigen Kalender findet man hier.