RS Aero in der DRSKV

Die Deutsche RS Klassen vereinigung sieht sich als Vertretung für alle RS-Segler in Deutschland. Innerhalb der DRSKV können sich die einzelnen Klassen möglichst weit selbst organisieren. Dazu sieht die Satzung verschiedenen Modelle vor.

Um die Interessen der deutsche RS Aero-Segler zu focussieren wurde im Rahmen der Regatta „Die letzten Helden“ in Hamburg die Deutsche RS Aero Klassenvereingung gegründet.

Schon bei der Diskussion über die Gründung der Vereinigung war zu erkennen, dass es für alle Beteiligten  eine Herzensangelegenheit ist, sich für das RS Aero Segeln zu engagieren und das Segeln mit dem RS Aero zu fördern und zu leben.

Die wichtigsten Punkte bei der Gründungsversammlung waren neben der Geschäftsordnung, die Wahl der Vorstandsmitglieder und die Festlegung der 1. Mitgliederversammlung.

Der Organe der Vereinigung sind die Mitgliederversammlung und der geschäftsführende Vorstand:

1. Vorsitzender: Jörn Domres, 2. Vorsitzende: Juliane Barthel  und Schatzmeister: Christian Lemmer

Erweiterter Vorstand:
Schriftführerin: Petra Dege, International Relationship: Dirk Gramkow, Fahrtensegeln/Veranstaltungen: Peter Haupt, Jugendwart: Jannis Meyer

Regionalbeauftragte:
Nord: Thomas Beneker, Mitte: Marcus Walther, Ost: Sebastian Brummundt, West: Frank Meyer

Die RS Aero Segler werden bei den Deutschen Verbänden natürlich weiterhin durch die Deutsche RS Klassen Vereinigung e.V. vertreten.